So denken wir

goldwert: Ein Versprechen an unsere Kunden

„Alles was wir als goldwert tun, soll nachhaltig Werte schaffen – für unsere Kunden ebenso wie für uns.“

Mit diesem Anspruch sind wir 2005 gestartet und mit diesem Anspruch erfüllen wir unser Tagesgeschäft. Nachhaltigkeit hat für uns dabei viele Facetten: die wichtigste ist wirtschaftliche Solidität und Langfristigkeit, gefolgt von ökologischer Verträglichkeit sowie ethisch und sozialer Verantwortung.

Im Netzwerk der Akteure nachhaltiger Entwicklung übernehmen wir die Funktion von Multiplikatoren. Wir verstehen uns als Partner für Unternehmen, die Innovation als grundlegenden Faktor ihres Erfolgs betrachten.

Im Interview Dr. Elke Schlüter, Inhaberin und Geschäftsführerin der goldwert

Was ist das Besondere an der goldwert communications?
Elke Schlüter: Eine gute Frage, vielleicht erst einmal ein Punkt, den wir immer wieder von unseren Kunden gespiegelt bekommen: Wir arbeiten ohne aufwändige Briefings und zeitraubende Betreuung. Das scheint ein Vorteil zu sein, mit dem wir uns deutlich von anderen Agenturen unterscheiden. Der Grund dafür ist wohl, dass ich selbst viele Jahre auf Auftraggeberseite gearbeitet habe, die Abläufe in größeren Unternehmen kenne und immer den direkten Weg zum Ziel ansteuere.

 

 

Aber sicherlich gehört dazu doch mehr, oder?
Ja klar, vor allem der fachliche Bezug. Die Kunden müssen Sie als Partner auf Augenhöhe wahrnehmen, sonst können Sie nicht inhaltlich qualifiziert mit ihnen zusammen arbeiten. Als verhältnismäßig kleine Agentur haben wir in erster Linie kleinere und mittlere Unternehmen als Kunden. Hier besteht dann auch vielfach der Kontakt direkt mit dem Unternehmensgründer bzw. dem Geschäftsführer. Es ist sehr spannend, gemeinsam mit den interessanten Unternehmerpersönlichkeiten Projekte zu entwickeln.


Wie ist goldwert fachlich ausgerichtet?
Wir haben einen Fokus im Bereich der Finanzwirtschaft, einen zweiten im Bereich der Erneuerbaren Energien und können generell Know-how in Sachen Nachhaltigkeit anbieten. Gerade der Finanzsektor nutzt ja vielfach ethisch-ökologische Themen. Wir unterstützen Kunden, die Finanzanlagen in Erneuerbare Energien oder grüne Immobilien anbieten. Es gibt aber auch andere Themenbereiche bis hin zur Ernährungsberatung. Die inhaltliche Klammer ist eigentlich immer der Ansatz über die Nachhaltigkeit, ob auf ökologischer, ethischer, sozialer oder ökonomischer Ebene.


Was konkret können Kunden bei Ihnen erwarten?
Sämtliche Medien, die ihm helfen, bei seiner Zielgruppe anzukommen und seine Leistung und sein Produkt in das Licht zu rücken, das es verdient. Das können Prospekte zur Emission eines Finanzproduktes sein, spezielle Vertriebsmedien bis hin zum Messeauftritt. Hier verstehen wir uns ganz klassisch als Full-Service Agentur.


Was sind dabei Ihre Leistungen?
Wir erstellen die Texte, übernehmen die komplette Redaktion, das Lektorat und natürlich die Gestaltung. Gerade bei abstrakten Finanzprodukten, darf die Optik nicht zu kurz kommen. Sie signalisiert ja als erstes, bevor ich als Leser überhaupt einen Satz wahrgenommen habe, worum es geht und wie ich den Anbieter einzuschätzen habe. Wenn es gewünscht ist, bringen wir die Juristen, Steuerberater und Prospektprüfer mit.

 

Bleiben wir einmal beim Thema Finanzprodukte. Hier ist die Welt für Emittenten, also Ihre Auftraggeber, ja nicht gerade einfacher geworden.

Das ist richtig. Die zunehmende Regulierung des Marktes bedeutet für die Emittenten von Finanzanlagen eine Menge an administrativem und finanziellem Aufwand. Gerade für die Emittenten geschlossener Fonds hat sich durch das seit Ende Juli 2013 geltende Kapitalanlagegesetzbuch viel geändert. Hier begleiten wir unsere Kunden und unterstützen sie bei der zum Teil erforderlichen Neuausrichtung.


Mal eine etwas ungewöhnliche Frage. Was ist goldwert nicht?
Wir sind keine Agentur für Massenmedien. Unsere Kunden sprechen mit ihren Produkten und Leistungen immer eine klar definierte Klientel an. Wir sind keine Agentur mit Lösungen von der Stange. Bei uns wird jede Aufgabe so angegangen, dass eine individuelle und einmalige Lösung dabei herauskommt. Auch sind wir kein Grafikbüro, bei uns werden vernetzte und inhaltlich durchdachte Kommunikationsmedien textlich und optisch entwickelt.


Wie lange gibt es die Agentur inzwischen?

Wir sind seit Anfang 2005 als goldwert tätig. Allerdings arbeite ich selbst seit 18 Jahren im Bereich der Investor Relations und der Finanzkommunikation und seit fast 15 Jahren in der Kommunikation für die Erneuerbaren Energien. Da ist seitdem einiges zusammen gekommen. Interessanterweise machen mir die Aufgaben immer noch großen Spaß. Das muss wohl damit zusammen hängen, dass ich jedes Projekt so betrachte, als wäre es das erste und einzige, das wir im Team zu bewältigen haben. Das hat viel mit Konzentration auf das Wesentlich zu tun. Wer bei uns arbeiten will, muss dies ebenso sehen und die Bereitschaft mitbringen, sich mit hohem Engagement und Erfolgswillen auf die jeweilige Aufgabe zu konzentrieren, sonst funktioniert das mit unserem Qualitätsanspruch nicht.

 

Ein „Schlager“ ist bei goldwert ja das ghostwriting?
Richtig, das ist ein Thema, das bei den Kunden auf viel Gegenliebe stößt. Wohl auch verständlich. Es ist sicherlich recht angenehm, jemandem in einem lockeren Gespräch ungeordnete Gedanken mitzuteilen, ein paar Tage abzuwarten und dann einen Text zu bekommen, an dem man vielleicht noch etwas redigiert, der aber ansonsten wiedergibt, was man eigentlich sagen wollte.


Was sind nach Ihrer Meinung die wichtigsten Eigenschaften der goldwert?
Zuhören können, Einfühlungsvermögen, Disziplin und der Anspruch, dass der Kunde ein Medium erhält, mit dem er in seinem jeweiligen Marktumfeld erstklassig ´rüberkommt.